125. Jubiläum VR-Bank Bonn eG

Bonn - Duisdorf, 13. September 2021

Wir feiern unser 125-jähriges Jubiläum

Der Beginn der Bankhistorie erfolgte 1896 durch die Gründung des Duisdorfer Spar- und Darlehenskassenvereins. Kurz darauf entstand der Lengsdorfer Spar- und Darlehenskassenverein.
Der genossenschaftliche Gedanke von Friedrich Wilhelm Raiffeisen – Hilfe zur Selbsthilfe – wurde hier zum Wohle der Bevölkerung umgesetzt. Die meisten Gründungsmitglieder waren Bauern oder Handwerker. Durch die Gründung einer genossenschaftlichen Bank konnte sich die Dorfgemeinschaft gegenseitig unterstützen, um zum Beispiel die Ausgabe von Krediten zu fairen Konditionen zu ermöglichen.

Auch im Godesberger Bereich gab es die ersten Gründungen von Spar- und Darlehenskassenvereinen. Der älteste Teil der Bank geht auf den 1880 gegründeten Friesdorfer Spar- und Darlehenskassenverein zurück. Ebenfalls 1896 wurde der Mehlemer Spar- und Darlehenskassenverein gegründet. Im Laufe der Jahre erfolgten – insbesondere im Bereich Hardtberg/ Alfter – noch weitere Bankengründungen nach dem genossenschaftlichen Prinzip.

Um wirtschaftlich mithalten zu können und noch mehr Kunden zusammenzubringen, kam es in den Folgejahren immer wieder zu Zusammenschlüssen. Im Jahre 2003 entstand schließlich aus der Bad Godesberger Kreditbank und der Raiffeisenbank Hardtberg-Alfter die jetzige VR-Bank Bonn. Den Vorstand der neuen Bank bilden bis heute Rainer Jenniches aus dem Bereich Hardtberg-Alfter und Martin Ließem aus dem Bereich Bad Godesberg.

Vieles hat sich während dieses Zeitraums verändert, die Wünsche und Bedürfnisse der Mitglieder und Kunden ebenso. Als Folge aus diesen Veränderungsprozessen haben zwei kerngesunde und in der Region fest verankerte Genossenschaftsbanken beschlossen, ihre Zukunft ab 2022 gemeinsam zu gestalten. Die VR-Bank Rhein-Sieg mit Sitz in Siegburg ist mit 21 Filialen im rechtrheinischen Rhein-Sieg Kreis beheimatet. Die VR-Bank Bonn in den Bonner Stadtteilen Hardtberg und Bad Godesberg sowie in den Gemeinden Alfter und Wachtberg. Ziel ist es, aus zwei erfolgreichen Genossenschaftsbanken eine starke Regionalbank zu bauen, die noch besser in der Lage ist, die vielfältigen Herausforderungen kraftvoll und eigenständig zur Zukunftssicherung der Bank zumeistern.

An der Spitze der neuen Bank agieren die Vorstandsvorsitzenden Rainer Jenniches und Holger Hürten sowie die Vorstandsmitglieder Martin Ließem, Ralf Löbach und Andre Schmeis. Dem 20-köpfigen Aufsichtsrat sitzen Dr. Martin Jonas als Vorsitzender sowie Thomas Halstrick, Barbara Welsch und Hans-Peter Hohn als Stellvertreter vor.

Sein 25-jähriges Jubiläum als Vorstand kann Rainer Jenniches feiern:
Er ist seit 1996 Vorstandsmitglied der heutigen VR-Bank Bonn. Seit 2004 Vorstandsvorsitzender. Jenniches begann seine Karriere 1982 als Auszubildender bei der damaligen Raiffeisenbank Hardtberg-Alfter. Nachdem er verschiedene Arbeitsbereiche und Funktionen in der Kreditabteilung durchlaufen hat, wurde er 1991 Kreditabteilungsleiter.

Erika Lägel