"Bonn Baseball Academy" wird gefördert

Bonn, 20. Juni 2021

5.000 € für das spezielle Training und die Anschaffung des "Rapsodo Hitting" Gerätes

von links: Martin Ließem (Stiftungsvorstand und Vorstand der VR-Bank Bonn), Spieler der Bonn Capitals, Udo Schmitz (1. Vorsitzender Bonn Capitals)

Der Baseball Bundesligaverein Bonn Capitals leistet mit dem Projekt "Bonn Baseball Academy" wichtige Arbeit zur gezielten und individuellen Förderung von ambitionierten und talentierten Spielern aus dem Nachwuchs. Spieler aller Nachwuchs-Altersklassen (10-18 Jahre) können sich hier durch zusätzliches qualifiziertes Training verbessern.
Neben baseballspezifischen Übungen des Werfens, Schlagens und Fangens stehen auch Fitness, Athletik, Stabilisation, Krafttraining und Koordination auf dem Programm.

Mit speziellem Equipment soll an Fähigkeiten der verschiedenen "Position Players" gearbeitet werden. Um alle Werte eines geschlagenen Balls aufzeichnen und auswerten zu können, ist ein Rapsodo Swing Analysis and Hitting Tool angeschafft worden. Dieses Gerät ist enorm wichtig zur Verbesserung der Schlagtechnik.

Das spezielle Training sowie die Anschaffung des Rapsodo-Gerätes sind sehr kostenintensiv.
Hier konnte die Stiftung der VR-Bank Bonn helfen mit einer Zuwendung in Höhe von 5.000 €.

Die offizielle Übergabe - verbunden mit dem "First Pitch" durch unseren Stiftungsvorstand Martin Ließem - hat vor dem Bundesligaspiel gegen die Hamburg Stealers stattgefunden.
Die Bonn Capitals haben mit 4:3 gewonnen! Ob "unser" First Pitch wohl Glück gebracht hat?