„Seele trifft auf Schule“

Bonn, 9. Mai 2018

Psychische Erkrankungen bei jungen Menschen

Ein Informationsprojekt für Schulen

Das Informations-und Präventionsprojekt wurde 2002 für Schulen in der Region Bonn etabliert, um Schüler und Pädagogen im Rahmen von Veranstaltungen über psychische Erkrankungen, Therapien und Hilfsangebote zu informieren. Einige Jahre später sind dann Workshops für Eltern angeboten worden, um auch das häusliche Umfeld der Schüler mit einzubeziehen. In den letzten drei Jahren sind zusätzlich Schulsozialpädagogen, Schulsozialarbeiter und Beratungslehrer mit eingestiegen.

Alle Veranstaltungen finden im trialogischen Prozess mit Fachleuten, Angehörigen und Betroffenen statt. So werden die unterschiedlichen Ansichten und Erfahrungen dargestellt.
Ende 2017 fand die 110. Veranstaltung statt. Insgesamt haben sich seit Bestehen 6.000 Personen beteiligt. Die Veranstaltungen für 2018 sind "ausgebucht", für 2019 stehen bereits die ersten Termine fest.

Das Projekt wird ehrenamtlich durchgeführt und ist für Schulen kostenfrei. Ohne die finanzielle Unterstützung einer Reihe von Stiftungen, Organisationen und Unternehmen wäre ein solches Angebot nicht möglich.

Die Stiftung der VR-Bank Bonn unterstützt „Seele trifft auf Schule“ seit vielen Jahren und freut sich auf das zukünftige Engagement.