Spende für die Rochusschule in Bonn

Bonn - Duisdorf, 24. August 2021

Stiftung der VR-Bank Bonn fördert Projekt zum Abbau von Bildungsbarrieren

Erwachsene von links: Rainer Jenniches (Stiftungsvorstand), Birgit Klippel (Schulleiterin) und Dr. Monique Rüdell (Stiftungsratsvorsitzende)

Die Rochusschule in Bonn-Duisdorf hat ein interessantes Projekt für die benachteiligten Kinder der Schule konzipiert, um Bildungsbarrieren insbesondere bei Migranten- und Flüchtlingskindern abzubauen. „Wir haben sogenannte Technik-Türme angeschafft, die den Kindern einen guten und niederschwelligen Zugang im Bereich MINT  - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik - bieten“, berichtet Schulleiterin Birgit Klippel.

Mit diesem Projekt möchte die Schule den 6 bis 11-jährigen Schülern ermöglichen, ihr Potential zu entdecken und zu entwickeln, um daraus Mut, Kraft und Selbstbewusstsein für ihren weiteren Lebensweg zu schöpfen. Den Kindern werden Experimentier-Arbeitsgemeinschaften angeboten -
im geschützten Raum von Kleingruppen können sie zeigen, was in ihnen steckt.

„Unsere Technik-Türme beinhalten eine Sammlung von 40 Experimenten mit Produkten aus der eigenen Lebenswelt“, erläutert Birgit Klippel. Die Kinder erhalten naturwissenschaftliches Grundwissen, wenden ihr neues Wissen direkt an und entwickeln daraus Selbstbewusstsein sowie eine wertschätzende Haltung zur Natur. Die Schüler lernen, sich Lösungen für technische Probleme auszudenken, diese durchzuführen und auszuwerten. Zum Beispiel „Wir mauern ein Haus“, „Wir stellen Seife her“ oder
„Wir bauen einen Kompass“.

„Dieses interessante Projekt hat unsere Stiftungsräte überzeugt“, berichtet Stiftungsvorstand Rainer Jenniches, der gemeinsam mit Dr. Monique Rüdell, Stiftungsratsvorsitzende, die Spende überreicht. „Zumal es hervorragend zum Hauptfokus der Stiftung der VR-Bank Bonn passt. Seit 2007 fördert unsere Stiftung vorwiegend Kinder- und Jugendprojekte“, ergänzt Dr. Rüdell.

Erika Lägel