Spende für Robert-Koch-Grundschule

Bonn - Bad Godesberg, 9. Oktober 2019

Stiftung der VR-Bank Bonn spendet 5.000 Euro

Ganzheitliches Schulkonzept zur Gewaltprävention und Schülerparlament

von links: Niko Tödt (Konrektor), Dr. Ralph Unger (Stellvertr. Stiftungsratsvorsitzender), Abir Lucassen (Schulleiterin), Martin Ließem (Stiftungsvorstand), Monika Hoffmeister (Vorsitzende Elternpflegschaft) und Heiko Ihloff (Vorsitzender Förderverein)

Die Robert-Koch-Schule in Bad Godesberg hat gemeinsam mit der OGS ein ganzheitliches Schulkonzept zur Gewaltprävention entwickelt. Ziel ist es, einen einheitlichen Umgang mit Konflikten und Grenzüberschreitungen zu etablieren. Im Klassentraining lernen die Schülerinnen und Schüler der Klassen zwei und vier spielerisch, wie sie respektvoll miteinander und mit der Umwelt umgehen, wie sie Konflikte erkennen und lösen und wie sie die eigenen Bedürfnisse und die Wünsche anderer verbalisieren. Sie üben, wie Konflikte vermieden werden können und was eine gute Gemeinschaft ausmacht.

Vertragspartner für das Klassentraining ist die Kölner Einrichtung mm-Training.
„Neu ist in diesem Schuljahr außerdem, dass wir ein Schülerparlament etablieren wollen,
das zur Demokratieerziehung beitragen soll“, berichtet Schulleiterin Abir Lucassen.
Schwerpunktmäßig soll geprüft werden, inwieweit ein respektvolles Miteinander und ein achtsamer Umgang mit der Umwelt etabliert werden kann.

„Um die Themen, die im Schülerparlament erarbeitet werden, zu multiplizieren und der
gesamten Schülerschaft zugänglich zu machen, werden wir mithilfe der Spende der
Stiftung der VR-Bank Bonn Fachexpertise zur Unterstützung der Schüler einholen sowie
Dokumentations- und Präsentationsmedien anschaffen (Mikrophone, Diktiergeräte, Software zur Bild- und Tonbearbeitung digitaler Dateien) sowie eine Anlage zur Aufnahme und
Ausstrahlung von Schülerbeiträgen in der Schule“, erläutert Lucassen. „Wir freuen uns sehr, dass uns die Stiftung der VR-Bank Bank dies alles ermöglicht“, sagt der Fördervereinsvorsitzende Heiko Ihloff.

„Dieses wichtige Projekt hat unsere Stiftungsräte überzeugt“, berichtet Stiftungsvorstand
Martin Ließem, der gemeinsam mit Dr. Ralph Unger, stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender, die Spende überreicht. „Zumal das interessante Projekt hervorragend zum Hauptfokus der
Stiftung der VR-Bank Bonn passt. Seit 2007 fördert unsere Stiftung vorwiegend Kinder- und Jugendprojekte“, ergänzt Dr. Unger.

Erika Lägel