Spende über 5.000 Euro für zwei Spielgeräte

Alfter - Heidgen, 21. Oktober 2014

Waldorfkindergarten erhält Spende für die Anschaffung von zwei neuen Außenspielgeräten.

von links: Georg Bouß (Leiter der VR-Bank Bonn Filialen in Alfter), Dr. Monique Rüdell (Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung der VR-Bank Bonn) und Markus Schertl (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Waldorfkindergarten Alfter-Heidgen)

Die Stiftung der VR-Bank Bonn hat dem Waldorfkindergarten in Alfter-Heidgen eine Spende in Höhe von 5.000,- Euro zukommen lassen. Etwa 50 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt haben einen Platz in dieser 1998 gegründeten Einrichtung gefunden.

Der Kindergarten, der nach den Lehren von Rudolf Steiner arbeitet, liegt in ländlicher und ruhiger Umgebung.  „Wir legen großen Wert auf Aktivitäten im Freien“, sagt Vorstandsmitglied Markus Schertl. Der im Jahre 2013 um etwa 520 qm erweiterte Garten biete ausreichend Platz dazu. Es fehlten nur die nötigen finanziellen Mittel für entsprechende Außenspielgeräte.

„Unsere Stiftung hilft hier gerne“, sagt Dr. Monique Rüdell, Vorsitzende des Stiftungsrates. „Unsere Spende stellen wir für die Anschaffung von zwei Außenspielgeräte zur Verfügung“, so Dr. Rüdell weiter. So können ein Kletter- und Balancierparcours sowie eine Nestkorbschaukel aus den Stiftungsmitteln gekauft werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Kindern mit der Errichtung des Spielplatzes und den neuen Spielgeräten nun ausreichend Möglichkeiten zum Spielen und Erleben bieten können“, sagt Markus Schertl, im Vorstand des Kindergartens zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit.

In dem großen Areal, das bislang Kletterbäume Sandkasten, Kräutergarten und Weidenhütten bietet, konnte im Sommer der Spielplatz mit den neuen Geräten für Kinder über 3 Jahren fertig gestellt werden. Schertl berichtet weiterhin von den zahlreichen Elternhelfern, die maßgeblich dazu beigetragen haben, dass dieses Projekt durchgeführt werden konnte.


Erika Lägel