Spendenübergabe an die Aktion Weihnachtslicht e.V.

Bonn - Duisdorf, 12. Mai 2022

Aktion Weihnachtslicht des General Anzeigers Bonn erhält 10.000 Euro

von links: Dr. Ralph Unger (stellv. Stiftungsratsvorsitzender), Bernd Leyendecker (Kuratoriumsvorsitzender Weihnachtslicht e.V.) und Rainer Jenniches (Mitglied des Vorstandes der Stiftung der VR-Bank Bonn)

Seit 70 Jahren unterstützt die Aktion Weihnachtslicht des General-Anzeigers Bonn bedürftige Senioren in Bonn und der Region. Damit ist sie die älteste Hilfsaktion einer regionalen Tageszeitung in Deutschland. Mehr als 3.000 Bedürftige und Dutzende von Institutionen werden im Verbreitungsgebiet des General-Anzeigers unterstützt.

„Wir wissen, dass die Anzahl der bedürftigen Senioren immer größer wird“, sagt der stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsrates, Dr. Ralph Unger, bei der offiziellen Spendenübergabe in den Räumen der VR-Bank Bonn. „Dazu kommen noch die Geflüchteten aus der Ukraine. Deshalb haben wir uns entschlossen, der Aktion Weihnachtslicht erneut eine große Spende zukommen zu lassen“.

Insgesamt habe die Stiftung die Aktion Weihnachtslicht bislang mit 50.000 Euro für die Altenhilfe unterstützt. „Unsere Bank und damit auch unsere Stiftung stehen kurz vor der Fusion mit der VR-Bank Rhein-Sieg mit Sitz in Siegburg“, erläutert Stiftungsvorstand Rainer Jenniches.  Die Stiftung mit dem neuen Namen Stiftung der VR-Bank Bonn Rhein-Sieg wird ihren Wirkungskreis ab dann auf das Geschäftsgebiet der bisherigen VR-Bank Rhein-Sieg ausweiten.

Die Stiftung der VR-Bank Bonn unterstützt seit 2007 zahlreiche soziale Projekte im Geschäftsgebiet der VR-Bank Bonn.

Erika Lägel