Spende für die neue Kunstrasen-Spielanlage

Alfter, 4. Oktober 2021

Stiftung der VR-Bank Bonn fördert den VFL Alfter

„Wir freuen uns sehr, dem VfL Alfter eine Spende in Höhe von 5.000 Euro für den Bau des neuen Kleinspielfeld-Kunstrasenplatzes zur Verfügung stellen zu können“, sagt Rainer Jenniches, Vorstand der Stiftung der VR-Bank Bonn, der gemeinsam mit Stiftungsrat Friedrich Jansen zur offiziellen Spendenübergabe gekommen war.

Im Herbst 2020 konnte die neue Kunstrasen-Kleinfeld-Spielanlage eröffnet werden. Damit gibt es nun ausreichend Platz und Kapazität für den Sportbetrieb aller Altersklassen.
Derzeit gibt es 12 Jugendmannschaften mit knapp 250 Kindern und Jugendlichen.
Insgesamt trainieren im Verein 400 VfL Sportler.

Der Verein musste für den Bau des Kleinspielfeldes eine Summe von rund 200.000 € selbst aufbringen durch Kredite, Eigenmittel und Spenden. „Das alles war nur mit viel Eigenleistung und der Hilfe von Sponsoren möglich. Deshalb sind wir der Stiftung der VR-Bank Bonn für ihre großzügige Spende sehr dankbar. Sie hat uns einen großen Schritt weitergebracht“, sagt der Vereinsvorsitzende Hans Christ.

„Der Kleinspielfeld-Kunstrasenplatz in Verlängerung des großen Sportplatzes wird von unseren Kindern und Jugendlichen genutzt und bespielt, denn die soziale Fußballarbeit und der Nachwuchs liegen uns sehr am Herzen“, so Christ weiter. Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen wird von den Trainern und Vereinsverantwortlichen ehrenamtlich geleistet.

„Unsere Stiftung hatte in der Vergangenheit schon diverse Vereine im Geschäftsgebiet der
VR-Bank Bonn bei solchen Vorhaben unterstützt. Seit 2007 fördern wir zahlreiche Projekte – vorwiegend im Kinder- und Jugendbereich“, erklärt Stiftungsvorstand Rainer Jenniches.

Erika Lägel

Spendenübergabe:

Rainer Jenniches, Vorstand der Stiftung der VR-Bank Bonn
Friedrich Jansen, Mitglied im Stiftungsrat
Hans Christ, 1. Vorsitzender
Willi Boltersdorf, ehemaliger Jugendleiter
Dirk Neukirchen, Jugendleiter VfL Alfter