Verein Hilfe für Psychisch Kranke e.V.

Bonn, 18. Februar 2022

Zunehmende psychische Erkrankungen bei jungen Menschen

Stiftung der VR-Bank Bonn unterstützt mit 15.000 Euro

von links: Rainer Jenniches (Vorstand der Stiftung der VR-Bank Bonn), Angela Ehlert (Vorstand HfpK e.V.), Jürgen Weltermann (Vorsitzender von HfpK e.V.) und Dr. Monique Rüdell (Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung der VR-Bank Bonn)

Mit dem Informationsprojekt Seele trifft auf Schule bietet der Verein „Hilfe für Psychisch Kranke“ schon seit 2002 Schulen in Bonn und in der Region Rhein/Sieg an, Jugendlichen sowie Lehrern Wissen über psychische Erkrankungen zu vermitteln. Angehörige und Fachleute übernehmen im fast monatlichen Rhythmus diese Aufgabe, geben konkrete Tipps für den Umgang mit Betroffenen und thematisieren den Zusammenhang zwischen Sucht-mittelkonsum und dem Auftreten von psychischen Erkrankungen. Ziel ist es, Vorurteile abzubauen und über Möglichkeiten moderner Therapien, vorbeugende Maßnahmen und Hilfsangebote zu informieren. Allein im Jahr 2021 wurden rund 700 Personen geschult.

Angela Ehlert, Vorstandsmitglied und Projektleiterin „Seele trifft auf Schule“ berichtet: „Wir erleben eine Zunahme von seelischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Das war schon vor Corona der Fall, aber die Pandemie hat die Lage zusätzlich verschärft, was sich auch im Umfeld der Schule spiegelt. Tatsächlich hatten wir noch nie so viele Anfragen für unsere Bildungs- und Präventionsveranstaltungen. Anfang dieses Jahres sind es bereits 21 Veranstaltungen für Seele trifft auf Schule und 9 Veranstaltungen für SEELENschlau.
Damit haben wir unser Angebot im Vergleich zu 2017 heute verdreifacht. Auch unser Beratungsprojekt SEELENstark für Jugendliche von 14-18 Jahren wird stark nachgefragt.
Die Not in den Familien ist groß und ich kenne fast keine Familie, in der das Thema „Seelische Erkrankungen“ nicht vertreten ist“.

„Das Projekt „Seele trifft auf Schule“ des Vereins Hilfe für Psychisch Kranke hat uns so beeindruckt und überzeugt, dass wir es seit 2008 schon mehrfach mit Mitteln aus unserer Stiftung unterstützt haben“, sagt Dr. Monique Rüdell. Insgesamt ist der Verein bislang mit rund 68.000 Euro gefördert worden berichtet die Stiftungsratsvorsitzende der Stiftung der VR-Bank Bonn.

„Ohne die Hilfe unserer Freunde und Förderer könnten wir unsere Arbeit zum Wohle seelisch erkrankter Menschen und ihrer Angehörigen sowie auch unsere schulische Bildungsarbeit nicht leisten. Deshalb freuen wir uns sehr über die langjährige Unterstützung der Stiftung der VR-Bank Bonn, die uns dabei hilft, unsere Projekte nicht nur verlässlich vorzuhalten, sondern auch zu erweitern und beständig bedarfsgerecht anzupassen. Vielen Dank“, freut sich der Vorsitzende von HfpK e.V., Jürgen Weltermann.

„Wir haben uns regelmäßig über den Projektverlauf und -erfolg informiert“, berichtet Rainer Jenniches aus der Arbeit von Stiftungsrat und Stiftungsvorstand. “Die Gremien haben sich mit voller Überzeugung entschlossen, diese wichtige und ehrenamtliche Aufklärungsarbeit weiterhin zu fördern“.

Erika Lägel