Naturrasenplatz für VFL Lengsdorf

Bonn - Lengsdorf, 28. September 2017

Stiftung der VR-Bank Bonn spendet 5.000 Euro

Ein Spendenaufruf auf der Homepage der Bank bringt zusätzlich über 1.000 Euro ein.

von links: Dr. Ralph Unger (Stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender), Bernd Röhrig (1. Vorsitzender des VfL Lengsdorf) und Rainer Jenniches (Vorstand der Stiftung der VR-Bank Bonn)

„Wir freuen uns sehr, dem VfL Lengsdorf eine Spende in Höhe von 5.000 Euro für den Bau des neuen Naturrasenplatzes zur Verfügung stellen zu können“, sagt Dr. Ralph Unger, stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung der VR-Bank Bonn.
Die Stiftung hatte in der Vergangenheit schon diverse Vereine in ihrem Geschäftsgebiet bei solchen Vorhaben unterstützt.

„Da wir den Naturrasenplatz in Eigenregie aus Eigenmitteln, Kredite und mit finanzieller Hilfe der Stadt Bonn sowie Spenden und Sponsoren errichtet haben, sind solch großzügige Spenden, wie diese der Stiftung der VR-Bank Bonn, eine immense Hilfe“, sagt Bernd Röhrig, 1. Vorsitzender des Vereins.

Nach sechs Monaten Umbauzeit wurde Mitte des Monats die grüne Rasenfläche eingeweiht. Der Umbau von Asche in Naturrasen war eine finanziell machbare und notwendige Maßnahme, um der Abwanderung von Spielern zu Vereinen mit Kunstrasenplätzen entgegenzuwirken. So können nun insbesondere Kinder und Jugendliche wieder im Ort auf einem attraktiven Rasen trainieren.

„Wir freuen uns, dass wir mit dazu beitragen können, dass nun auch in Lengsdorf die Voraussetzungen bestehen, auf einem Naturrasen sicheren und guten Fußball zu spielen“, erklärt Stiftungsvorstand Rainer Jenniches.
„Unsere Stiftung fördert seit 2007 zahlreiche Projekte – vorwiegend im Kinder- und Jugendbereich“, so Jenniches weiter.