Das Girokonto mit einer Bankkarte für alles

VR-BankCard

Das ist das Multitalent in Ihrer Geldbörse: Die VR-BankCard ist Ihre vielseitige girocard, mit der Sie bei Einkäufen bequem bezahlen. Heben Sie mit dieser Bankkarte am Geldautomaten Bargeld von Ihrem Girokonto ab und drucken Sie Kontoauszüge aus.

Die Vorteile Ihrer Bankkarte

  • Bezahlen Sie weltweit in vielen Geschäften und an Tankstellen ohne Bargeld.
  • Im BankCard ServiceNetz können Sie kostenlos beziehungsweise kostengünstig an zirka 18.300 Geldautomaten von Volksbanken Raiffeisenbanken Bargeld abheben.
  • An etwa 14.000 Automaten der Volksbanken und Raiffeisenbanken können Sie Ihre Kontoauszüge ausdrucken.

Geheimzahl für Ihre VR-BankCard selbst bestimmen

Nutzen Sie die Möglichkeit, die Geheimzahl Ihrer Bankkarte selbst zu bestimmen und wählen Sie eine Zahlenkombination, die Sie sich leicht merken können. Ändern Sie Ihre PIN über die Funktion "PIN verwalten" direkt am Geldautomaten.

Achtung!
Vermeiden Sie bei der Wahl Ihrer Wunsch-PIN aus Sicherheitsgründen unbedingt naheliegende Ziffernkombinationen wie z.B. Geburtsdatum, Verfallsdatum der Karte oder einfache Zahlenreihen!

Kreditkarte als optimale Ergänzung Ihrer girocard

Mit einer Kreditkarte sind Sie im In- und Ausland beim Bezahlen und bei der Bargeldauszahlung an über 30 Millionen Akzeptanzstellen besonders flexibel. Profitieren Sie von den zusätzlichen Leistungen der Mastercard® und Visa Kreditkarte. Zudem können Sie mit der Kreditkarte bei allen führenden Online-Händlern weltweit einkaufen. Wählen Sie außerdem ein schönes Design für Ihre Kreditkarte.

* Bei allen teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken

VR-ServiceCard

Wer am liebsten bar bezahlt, ist mit der VR-ServiceCard bestens bedient.
Mit ihr können Sie Bargeld an allen Automaten der VR-Bank Bonn ziehen sowie Ihre Kontoauszüge an den Kontoauszugdruckern nutzen.

 

Die Leistungen im Überblick

  • Abheben von Bargeld an den Automaten der VR-Bank Bonn eG
  • Erstellen von Kontoauszügen


Bitte beachten Sie, dass folgende Leistungen NICHT enthalten sind:

  • Nutzung von nationalen kartengestützten Zahlungssystemen wie ec-cash
    oder POS (z.B. bei Tankstellen, Kaufhäusern, ...)
  • Einsatz im Ausland, weder zum Bargeldbezug noch für Zahlungsvorgänge

Vorsichtsmaßnahmen beim Einsatz von BankCards

 

  • Merken Sie sich Ihre Geheimzahl unmittelbar nach Erhalt und vernichten
    Sie den PIN-Brief oder bewahren Sie ihn an einem sicheren Ort auf
  • Notieren Sie auf keinen Fall Ihre persönliche Geheimzahl auf der
    BankCard, auch nicht in anderer verschlüsselter Form
  • Nutzen Sie ebenfalls nicht Ihr Handy oder andere technische Geräte
    zur Speicherung der PIN
  • Überlassen Sie die Karte/PIN niemals Dritten
  • Lassen Sie die Karte nicht im Auto liegen
  • Achten Sie darauf, dass Sie niemand bei der Eingabe der PIN beobachtet
  • Wenn Ihre VR-BankCard einmal verloren geht oder gestohlen wird, sperren
    Sie sie umgehend

Konditionen

Konditionen bei Inanspruchnahme der eingeräumten Kontoüberziehung
  alle Kontomodelle
Dispositionskredit
(eingeräumte, unbefristete Kontoüberziehungsmöglichkeit) 
Sollzins: 11,68 % p.a. 
Geduldete Kontoüberziehung
(den Dispo übersteigende oder vorübergehend geduldete Kontoüberziehung) 
Sollzins: 11,68 % p.a. 

Gesetzliche Regelungen

Für die VR-Bank Bonn eG hat die Kundenberatung einen sehr hohen Stellenwert. Einzelne Aspekte der seit März 2016 wirksamen gesetzlichen Regelungen im Zusammenhang mit dem Angebot von Dispositionskrediten waren bei uns bereits zuvor gängige Praxis. Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus bietet die VR-Bank Bonn eG ihren Kunden ergänzende Informationen im Zusammenhang mit der Nutzung des Dispositionskredites.

Hinweis bei längerer Nutzung des Dispositionskredites

Wir möchten unsere Kunden stets über die für sie kostengünstigsten Finanzierungsalternativen informieren. Sollten Sie Ihre eingeräumte Kontoüberziehung über einen Zeitraum von drei Monaten zu durchschnittlich mehr als 50 Prozent des vereinbarten Höchstbetrages in Anspruch nehmen, weisen wir Sie hierauf hin. Denn der Dispositionskredit dient dazu, die finanzielle Flexibilität kurzfristig zu verbessern und sollte lediglich kurzfristig genutzt werden. Für unsere Kunden, die den Dispositionskredit über einen längeren Zeitraum nutzen, existieren gegebenenfalls Kreditprodukte, die für den konkreten Finanzierungsbedarf kostengünstiger sind. Falls dies auf Sie zutrifft, macht der Hinweis Sie auf eine bereits längere Inanspruchnahme des Dispositionskredites aufmerksam und sensibilisiert Sie für die damit verbundenen Kosten. Wir übermitteln den Hinweis zeitgleich mit dem jeweils aktuellen Rechnungsabschluss, der unter anderem Angaben zu den angefallenen Sollzinsen enthält. Darüber hinaus enthält der Hinweis auch eine Angabe zum aktuellen Sollzinssatz der VR-Bank Bonn eG für Dispositionskredite.

Die gesetzlichen Beratungspflichten

Bei Dispositionskrediten unterbreiten wir unseren Kunden ein Beratungsangebot, wenn sie ihre eingeräumte Kontoüberziehung

  • ununterbrochen über einen Zeitraum von sechs Monaten in Anspruch genommen haben bzw.
  • durchschnittlich in Höhe eines Betrages in Anspruch genommen haben, der 75 Prozent des vereinbarten Höchstbetrages übersteigt.

Wir unterbreiten unseren Kunden bei einer geduldeten Überziehung ein Beratungsangebot, wenn

  • die Kunden eine Überziehung ununterbrochen über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten in Anspruch genommen haben bzw.
  • der durchschnittliche Überziehungsbetrag die Hälfte des durchschnittlichen monatlichen Geldeingangs innerhalb der letzten drei Monate auf dem Konto übersteigt.

In dem Beratungsgespräch werden – entsprechende Bonität vorausgesetzt – kostengünstigere Finanzierungsalternativen geprüft. Wir klären unsere betroffenen Kunden über die Folgen der weiteren Nutzung der Überziehungsmöglichkeiten auf und geben gegebenenfalls Hinweise zu weiteren, geeigneten Beratungseinrichtungen.

Häufige Fragen zur kontaktlosen girocard (Debitkarte)

Wo kann ich mit der girocard kontaktlos im Inland bezahlen?

Immer mehr Händler akzeptieren die kontaktlose girocard als Debitkarte, unter anderem im Lebensmitteleinzelhandel und in Drogerien. Achten Sie auf das Logo von girocard kontaktlos und probieren Sie es einfach aus.

Wo kann ich mit der girocard (Debitkarte) im Ausland bezahlen oder Bargeld beziehen?

Bei Reisen ins Ausland sollten Sie in jedem Fall ein ergänzendes Zahlungsmittel dabeihaben. Profitieren Sie von den zusätzlichen Leistungen der Mastercard® und Visa Kreditkarte. Zudem können Sie mit der Kreditkarte bei vielen Online-Händlern weltweit einkaufen.

Was ist eigentlich mit dem Begriff "ec-Karte"? Gibt es den nicht mehr?

Seit 2007 stellen Banken unter der Marke girocard an Geldautomaten mit dem Geldautomatensystem der deutschen Kreditwirtschaft Geld zur Verfügung. Mit der girocard ermöglichen sie auch das vormals unter der Bezeichnung "electronic cash" bekannte Bezahlen im Handel.

Bereits 2002 entfiel die ec-Garantie und damit die Bezeichnung "ec-Karte". Im Volksmund hat sich der Begriff "ec-Karte" jedoch erhalten. Seit 2016 wird der Begriff "girocard" für die Debitkarte und das Zahlen im Handel stärker genutzt. Damit löste er die seit 2002 für diese Debitkarte genutzte Bezeichnung "VR-BankCard" ab.

Wie kann ich mich vor Betrug schützen?

Die wichtigsten Grundregeln, die Sie unbedingt beachten sollten:

  • Prägen Sie sich Ihre PIN gut ein und vernichten Sie den PIN-Mitteilungsbrief. Einfacher wird es, wenn Sie Ihre PIN direkt am Geldautomaten in eine für Sie gut zu merkende Wunsch-PIN ändern.
  • Schreiben Sie die PIN nicht auf. Sollten Sie sie doch notieren müssen, bewahren Sie Ihre Bankkarte und Ihre PIN niemals am gleichen Ort auf.
  • Kontrollieren Sie Ihre Kontoauszüge regelmäßig, um widerrechtliche Abbuchungen rechtzeitig zu bemerken.
Wie kann das Auslesen von Daten verhindert werden?

Der geringe erforderliche Abstand zwischen Terminal und Bankkarte verhindert, dass eine Zahlung unbeabsichtigt erfolgt. Falls das System mehrere Bankkarten erkennt, wird die Transaktion automatisch abgebrochen. Allein durch Vorbeigehen an einem Lesegerät lässt sich kein Geld mit der kontaktlosen girocard abbuchen. Eine geeignete Schutzhülle für die kontaktlose girocard – zum Beispiel eine Aluminium-Kartenhülle – verhindert jegliche Kommunikation über die NFC-Schnittstelle und somit auch das Auslesen von Daten.

Was muss ich bei Verlust oder Diebstahl der kontaktlosen girocard tun?

Bei Verlust Ihrer Bankkarte müssen Sie diese umgehend bei Ihrem kartenausgebenden Institut sperren lassen. Wenden Sie sich hierzu an Ihren Berater. Alternativ können Sie die Sperrung über die zentrale Sperrnummer 116 116 unter Angabe Ihrer IBAN veranlassen (international +49 116 116 – ggf. abweichende Ländervorwahl). Darüber hinaus sollten Sie einen Diebstahl immer zusätzlich der Polizei melden. Es gelten die grundsätzlichen Sicherheitstipps: Bewahren Sie Ihre Bankkarte sorgfältig auf, überlassen Sie sie niemals Dritten, lernen Sie die Geheimzahl (PIN) auswendig und notieren Sie diese nirgends.

Wo erhalte ich einen Überblick über meine Transaktionen mit der kontaktlosen girocard?

Die Abrechnung der kontaktlosen Transaktionen erfolgt wie gewohnt über das Girokonto. Auf dem Kontoauszug sind alle Kontobewegungen aufgelistet – auch die Zahlungen mit der Debitkarte als kontaktloser girocard.