Achtung - Gebührenfalle im Ausland!

An vielen Geldautomaten im Ausland wird Ihnen angeboten, die Barabhebung entweder in der Landeswährung oder direkt in Euro abzurechnen.

Dieser Service einfacher Transparenz kann teuer werden!

Das steckt dahinter:
Beim Vorgang des Geldabhebens werden Sie gefragt, ob eine Abrechnung in Euro zu einem festgelegten Wechselkurs erfolgen soll. Achtung, hier steckt die Gebührenfalle! Dieser festgelegte Wechselkurs liegt häufig weit über dem offiziellen Wechselkurs. Sie zahlen bis zu zehn Prozent mehr für den verfügten Betrag.

Diese Vorgehensweise findet derzeit eine schnelle Verbreitung. Sie finden sie insbesondere in der Schweiz, Großbritannien, Tschechien, Polen, Türkei, Thailand oder China.
In vielen Hotels, Duty-Free-Shops oder Tankstellen sieht es mittlerweile genauso aus.

Egal, ob mit Kreditkarte oder EC-Karte:
Entscheiden Sie sich am besten immer für die Abrechnung in Landeswährung, auch wenn dies nicht die Voreinstellung ist!